Digitale Transformation: Wir alle machen Veränderungen durch


Man sagt, 'das Einzige, was sich nie ändert, ist die Veränderung selbst'. Wenn wir die Welt betrachten, in der wir leben, hat sich jedes einzelne Wesen und jede Einheit im Laufe der Zeit verändert. In der heutigen Welt des Wandels und des Übergangs, dank der digitalen Trends, die jahreszeitlich bedingt sind, vollzieht sich das Wachstum der Technologie und die Entwicklung der Digitalisierung immer schneller. 

Aufgrund der Covid-19-Pandemie hat sich der effektivste Wandel sichtbar in der Digitalisierung vollzogen. Neue Technologien sind aufgetaucht, und neue Kundenwelten wurden geschaffen. In diesem Zusammenhang nimmt die Fern-/Hybridarbeit zu, und auch die Verwaltungs- und Datenschutzvorschriften haben sich geändert.

Digitale Transformation ist die Kombination und Innovation digitaler Technologie in allen Geschäftsbereichen. Dabei geht es vor allem darum, wie Sie Ihre Arbeitsbedingungen verändern und Ihren Kunden einen Mehrwert bieten können. Aus diesem Grund sollte eine digitale Transformation theoretisch für alle Organisationen und Unternehmen, ob klein oder groß, obligatorisch sein.

Zunächst einmal ist der wichtigste Grund, warum Unternehmen sich digital transformieren sollten, die Frage des Überlebens. Es ist unerlässlich, sich der Zeit anzupassen - so wie es Unternehmen beispielsweise in den letzten zwei Jahren tun mussten. Aufgrund der Pandemie mussten Unternehmen Wege finden, sich schnell an Unterbrechungen in der Lieferkette anzupassen, dem Druck des Marktes standzuhalten und den sich schnell ändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. 


Wie profitieren Unternehmen von der digitalen Transformation? 

 

Mit der digitalen Transformation ändern sich auch die Anforderungen der Unternehmen. Fast alle Unternehmen benötigen Technologien, die zur Datenspeicherung, zur Identifizierung von Nutzern, zur Verfolgung von Geräten und zur Aktualisierung und sicheren Aufbewahrung von Daten eingesetzt werden können. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat es einige Beiträge und Innovationen in den Bereichen der digitalen Welt gegeben: Cloud Computing, künstliche Intelligenz, Blockchain, E-Commerce & Inventory Management und Mobile Device Management Systeme. Wir wollen uns etwas Zeit nehmen, um diese vorzustellen.

 

Blockchain

 

Blockchain ist ein gemeinsames, unveränderliches Ledger, das die Aufzeichnung von Transaktionen und die Verfolgung von Vermögenswerten in einem Unternehmensnetzwerk vereinfacht. In der neuen digitalen Welt sind Informationen für das Funktionieren von Unternehmen unerlässlich. Je schneller und genauer Unternehmen die Informationen erhalten, desto besser. Blockchain bietet eine sehr wichtige Technologie, da sie transparente Informationen liefert, die in einem unveränderlichen Ledger gespeichert werden, auf das nur autorisierte Netzwerkmitglieder Zugriff haben und das sofort freigegeben werden kann.

Die Blockchain-Technologie ermöglicht es Unternehmen, die Transaktionen mobiler Geräte zu verfolgen und bietet ihnen Sicherheit, Transparenz, Unveränderlichkeit und Dezentralisierung. Sie wird häufig in der Pharmaindustrie und im mobilen Bankwesen eingesetzt.

 

Künstliche Intelligenz

 

Künstliche Intelligenz ist die Simulation menschlicher Intelligenzprozesse durch Maschinen. Diese Technologie, in die vor allem Computersysteme integriert sind, bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Gewohnheiten und Interessen von Nutzer*innen zu erkennen und so Apps und deren Verwaltung nach den Vorlieben der Nutzer*innen anzubieten. Die Hauptaufgabe besteht darin, eine App-Priorität zu erstellen und Apps entsprechend einer Auswahl neu anzuordnen. Um die Leistung des Geräts zu optimieren, können Sie die Ressourcen verwalten, indem Sie CPU, RAM und ROM mit Hilfe von künstlicher Intelligenz Prioritäten zuweisen, was auch für den Onboarding-Prozess von Vorteil ist.

 

E-Commerce und Bestandsverwaltung

 

Bei der Bestandsverwaltung im E-Commerce geht es darum, den Standort, die Menge, die Preisgestaltung und die Mischung der in Ihrem Unternehmen verfügbaren Bestände zu verfolgen. Dank E-Commerce kann das Lagerpersonal von Unternehmen Daten aktualisieren, um über den Status ihrer Bestände informiert zu sein. Außerdem können Unternehmen über verschiedene Kanäle in Echtzeit mit ihren Kund*innen in Kontakt treten. Sie können ihre Besucher verfolgen und E-Mail-Analysen überprüfen, um sich ein besseres Bild von den Vorlieben ihrer Kund*innen zu machen. Durch den Einsatz einer mobilen Unternehmensanwendung können Unternehmen eine Überbevorratung oder eine Verknappung der Bestände vermeiden. 

 

Cloud Computing

 

Unter Cloud Computing versteht man die Bereitstellung von IT-Ressourcen über das Internet nach Bedarf und zu Preisen, die sich nach der Nutzung richten. Cloud Computing ist hilfreich für Computerdienste - einschließlich Server, Speicher, Datenbanken, Netzwerke, Software, Analysen und Intelligenz -, da es schnellere Innovationen, flexible Ressourcen und Größenvorteile bietet.

Unternehmen aller Arten, Größen und Branchen nutzen die Cloud in einer Vielzahl von Bereichen, darunter Datensicherung, Notfallwiederherstellung, E-Mail, virtuelle Desktops, Softwareentwicklung, Tests, Big-Data-Analysen und kundenorientierte Webanwendungen.

 



Verwaltung mobiler Geräte (MDM)

 

Ein MDM kann das nützlichste und aktuellste System der digitalen Technologie unter den jüngsten digitalen Trends sein. Da es in der heutigen Welt unvermeidlich ist, mobile Geräte zu verwenden, müssen die Menschen ihre mobilen Geräte vollständig verwalten können. Darüber hinaus sollten die Anwender*innen bei ihrer täglichen Arbeit wissen, ob sie vor digitalen Bedrohungen geschützt sind oder ob sie so anfällig sind, dass sowohl ihre geschäftlichen als auch ihre persönlichen Daten gefährdet sind. Aus diesem Grund bietet ein MDM-System Mitarbeiter*innen eine Versicherung für die Speicherung und den Schutz ihrer Daten vor digitalen Bedrohungen sowie die volle Kontrolle über die Verwaltung ihrer Geräte. Dies ist einer der Gründe, warum Unternehmen ein MDM-System bevorzugen.

MobiVisor ist eine der besten Optionen für Anwender, die ein Mobile Device Management System nutzen möchten.

 

Warum entscheiden sich MDM-Anwender für MobiVisor?

 

In erster Linie ist MobiVisor eine Software, die die Verwaltung und den Überblick über alle Unternehmensgeräte ermöglicht. Die Software kann Sie bei der Einhaltung der DSGVO und anderer Datenschutzrichtlinien unterstützen und bietet nicht nur Fernsupport für Ihre Mitarbeitenden, sondern gewährleistet auch produktives Arbeiten von jedem Ort aus, an dem Sie Ihre mobilen Geräte nutzen. 

Die Funktionen von MobiVisor umfassen eine Vielzahl von Tools: Das System erkennt und verhindert Verstöße gegen mobile Geräte, setzt mobile Nutzungsbeschränkungen, steuert das Content Management und die allgemeine Geräteverwaltung, bietet institutionellen Datenschutz, bindet das VPN per App ein, um die Unternehmenskommunikation zu sichern, und informiert über Inventarberichte und Protokolle.

MobiVisor macht die Nutzung eines mobilen Geräts für die Nutzer*innen nicht komplizierter, sondern ist eine Hilfe sowohl für den oder die Nutzer*in als auch für den oder die Administrator*in. Dank MobiVisor können Sie von überall aus sicher arbeiten.

 

Wollen auch Sie Ihre digitale Transformation vorantreiben? Kontaktieren Sie uns!