Diensthandy verloren oder gestohlen? Wir zeigen, was zu tun ist!

MDM


Man ist nach der Arbeit eigentlich schon auf dem Heimweg – da beantwortet man doch noch eine Nachricht oder nimmt einen Anruf an und schon wird das Diensthandy im Zug oder der Bahn vergessen, weil man mit den Gedanken schon ganz woanders war. Was also tun, wenn das Diensthandy verloren gegangen ist oder sogar gestohlen wurde? In diesem Artikel erfahren Sie, wie ein Mobile Device Management (MDM) System Ihnen dabei helfen kann und was Sie sonst noch beachten müssen. 


Melden Sie den Verlust frühzeitig

 

Ist das Smartphone ein regelmäßig genutztes Arbeitsgerät, befinden sich darauf wichtige Daten wie Kontakte oder Dateien des Unternehmens. Zudem ist das Smartphone der zentrale Kommunikationspunkt, ohne Smartphone ist man schnell von der Außenwelt abgeschnitten.
Um die Daten vor Kompromittierung zu schützen und das Gerät schnellstmöglich wiederzuerlangen, sollte sofort gemeldet werden, wenn das Diensthandy verloren gegangen ist.
Als erster Ansprechpartner kann der IT-Admin des Unternehmens das Gerät von der Ferne entweder sperren oder in den Lost-Modus versetzen.

Der Lost-Modus ist eine Funktion, die standardmäßig für Android Geräte verfügbar ist und über das MDM angewendet wird. Im Gegensatz zum reinen Sperren kann hiermit das Gerät auch wiedergefunden werden.

 

Diensthandy verloren: Mit dem Lost-Modus finden Sie es wieder!

 

Als Nutzer unseres Mobile Device Management (MDM) haben Sie die Möglichkeit, den Lost-Modus zu aktivieren. Wenn das Gerät eine Internetverbindung hat, wird der Lost-Modus direkt angeschaltet, falls nicht, sobald das Gerät wieder mit dem Internet verbunden ist.
Dies kann individuell für jedes Gerät erfolgen. Bei MobiVisor MDM werden automatisch bei Aktivierung des Lost-Modus die GPS-Daten des Geräts erfasst, um den aktuellen Standort zu lokalisieren. Diese Daten werden jedoch nicht gespeichert und sind nach Deaktivierung des Lost-Modus nicht mehr zugänglich.

 

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Es ist früh um 8 Uhr, und Sie sind auf dem Weg zur Arbeit im Zug. Bei Ihrer Ankunft im Büro stellen Sie fest, dass Ihr Diensthandy fehlt! Ein ähnliches Ereignis ereignete sich kürzlich für einen Mitarbeiter einer unserer Kunden. Da der IT-Administrator im Urlaub war, kontaktierte der Mitarbeiter direkt unser MobiVisor MDM-Team. Das Gerät in den Lost-Modus versetzt und eine Kontakttelefonnummer wurde hinterlegt, über die ein ehrlicher Finder den Besitzer erreichen konnte.

 

Unser Team konnte das Gerät mithilfe der GPS-Daten orten. Es stellte sich heraus, dass das Gerät sich noch im Zug befand und schließlich an einem Bahnhof abgelegt wurde. Die Frage war nun: Wurde es im Fundbüro abgegeben oder von jemand anderem mitgenommen?

 

Im letzteren Fall ist das Gerät durch den Lost-Modus geschützt, der verhindert, dass der Bildschirm oder die Seitentasten reagieren. Auch eine Verbindung mit einem USB-Kabel zum PC und Debugging sind nicht möglich, sodass die Unternehmensdaten sicher sind. Dies war besonders wichtig, da auf dem Gerät viele sensible Informationen gespeichert waren.

 

Ein Anruf bei der örtlichen Polizei bestätigte, dass das Gerät im Fundbüro abgegeben wurde. Der zuständige Beamte informierte den Besitzer telefonisch, und das Gerät konnte abgeholt werden. Innerhalb eines Tages konnte der Mitarbeiter sein Gerät wieder in Empfang nehmen. Nach Entfernung des Lost-Modus konnte das Gerät wie gewohnt genutzt werden.


Mit Lost Mode und MDM Diebstahl unattraktiv machen

 

Je schneller der Verlust oder der Diebstahl des Smartphones gemeldet werden, desto besser kann das MDM helfen, Schaden abzuwenden. Solange das Gerät mit dem MDM verbunden ist, ergo eine Internetverbindung per WLAN oder mobile Daten hat, kann der Lost Modus aktiviert werden.

Ein Dieb braucht mindestens 10 Minuten zu einem geschützten Ort, um das Gerät in Ruhe in Augenschein nehmen zu können. Diese Zeitspanne kann genutzt werden, um ihm den Diebstahl gründlich zu vermiesen. Schon zur Abschreckung können mobile Geräte gelabelt werden, sodass deutlich wird, dass diese per MDM gesichert sind.



Wird das Diensthandy als verloren gemeldet, kann sofort der Lost-Modus aktiviert werden. Selbst wenn ein Dieb den Akku und die SIM-Karte entfernt, erscheint nach neuerlichem Einsetzen des Akkus der Lost-Modus sofort wieder auf dem Gerät. Der Diebstahl eines mit MDM gesicherten Gerätes lohnt sich also nicht, da das Gerät nicht zurückgesetzt und weiterverkauft werden kann.

 

Was Sie sonst noch bei einem verlorenem Diensthandy tun sollten

 

Egal, ob Sie sich nicht sicher sind, ob das Diensthandy verloren oder gestohlen ist: Suchen Sie nicht lange danach, sondern informieren Sie sogleich den IT-Admin Ihrer Firma. Als IT-Admin sollten Sie nun zuerst den Lost-Modus aktivieren und dann die Polizei informieren. Halten Sie die IMEI Nummer, an der das Gerät eindeutig identifiziert werden kann, parat. Wenn möglich, machen Sie auch eine Angabe, wo das Diensthandy verloren gegangen ist.

Die Verwendung eines Mobile Device Management Systems zur Verwaltung aller Geräte wirkt oft wie ein nice-to-have. An Fällen wie einem verlorenen Diensthandy unseres Kunden wird aber deutlich, dass es mehr kann, als nur Apps zu installieren und einen Überblick über Geräte zu geben.
Durch sicherheitsrelevante Funktionen wie den Lost-Modus wird das MDM zu einem wichtigen Werkzeug zur Absicherung des Gerätes und zum Schutz aller wichtigen Daten. Um im Ernstfall auch schnell reagieren zu können, sollten natürlich alle Mitarbeitenden dahingehend geschult werden, was ein MDM ist und kann und an wen sie sich im Verlustfall wenden sollten. Nur so kann schnell gehandelt und Schaden abgewendet werden.

Sie möchten genauer wissen, wie der Lost-Modus für Android funktioniert? Schauen Sie sich hierfür unsere Anleitung an!


ÄHNLICHE INHALTE

Die Datentrennung bei iOS Geräten: Ein notwendiges Übel?

Die Datentrennung bei iOS Geräten: Ein notwendiges Übel?

Die Trennung von privaten und geschäftlichen Daten: ein notwendiges Übel in Unternehmen? Oder wichtige Maßnahme? Wir haben die Antwort!

Weiterlesen
So setzen Sie die DSGVO in Ihrer MDM Strategie um

So setzen Sie die DSGVO in Ihrer MDM Strategie um

Wie können Sie die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO in Ihre MDM Strategie integrieren?

Weiterlesen